ti&m Blog

21. August 2020
«Liquid Hiking passt perfekt zu den Werten von ti&m»
Leadimage-liquid-hiking

Thomas Loser und Patrizio Brantschen haben sich entschlossen, gemeinsam den Bernina Trek zu begehen. Dabei werden sie in sieben Tagen mehr als 13'000 Höhenmeter bewältigen und eine atemberaubende Natur erleben. Im Interview sagen sie, wie sie auf diese Idee kamen, warum das Projekt unter dem Motto «Liquid Hiking» sehr gut zu ti&m passt und was sie mit dem Projekt erreichen wollen.


19. August 2020
Moritz Baumotte will niemals auslernen
Moritz Baumotte 1000 02

ti&m surfer Moritz Baumotte liebt es Neues zu lernen. Er hat einen enormen Wissensdurst und grosses Interesse an der Software-Architektur. Dank der ti&m academy kann er sich regelmässig weiterbilden. Der Kurs «Certified Professional for Software Architecture – Foundation Level» (ISAQB-FL) mit Gernot Starke hat ihm besonders gut gefallen.


13. August 2020
«Computer, malen und Design sind seit klein auf meine Hobbys»
Liz Ewert Blog

ti&m hat eine Lehrstelle im Bereich Mediamatik geschaffen. Die vierjährige Ausbildung fungiert als Schnittstelle zwischen Informatik und Marketing. Maturandin Liz Ewert begann Anfang August ihre Lehre im Marketing-Team. Im Interview erzählt sie, welche Erwartungen sie an die Lehre hat und wie sich die Corona-Krise auf ihren Bewerbungsprozess auswirkte.


10. August 2020
Wie SWISS das Papier aus dem Cockpit verbannte
SWISS

Innovation // In der Luftfahrt haben gedruckte Lehrmaterialien, Gebrauchsanweisungen und Checklisten lange eine zentrale Rolle gespielt. Mit der Digitalisierung verschwindet das Papier aus dem Cockpit. SWISS bringt mit einer neuen Informations-Applikation die Zukunft sogar in den gesamten Konzern.


03. August 2020
Warum für Helsana die Zukunft in der Cloud liegt
Helsana

Cloud // Seit über fünf Jahren hat Helsana eine «Cloud-First-Strategie» implementiert, um die Vorteile der Cloud voll nutzen zu können. Ein erstes grosses Beispiel für die Umsetzung war die Helsana+ App, die eine völlig neue Cloud-Native-Architektur bekam. Damit ist die App nun für die Herausforderungen der Zukunft gesichert. Um dabei auch die Kontrolle über die Kosten zu behalten, gibt es jedoch einiges zu beachten.