05. März 2019

Schnee, Spass und eine grosse Sause – Das war der Ski-Event von ti&m 2019

Lead

Mehr als 160 ti&m Surfer haben am 1. und 2. März Grindelwald unsicher gemacht. Denn es war wieder Zeit für unseren Ski-Event.

Vergangene Woche ist unser traditionelle Ski-Event über die Bühne gegangen. Mehr als 160 Surfer aus unseren Standorten in Zürich, Bern und Frankfurt waren vor Ort und haben sich auch bei schlechtem Wetter in den Schnee gewagt.

Schon bei der Anreise am Freitag in aller Herrgottsfrühe stieg die Vorfreude und Stimmung in den Bussen, die von Zürich und Bern aus starteten:

WhatsApp Image 2019-03-01 at 07.09.21

Endlich angekommen in Grindelwald, ging es dann ab 10 Uhr auf die Piste. Die einen wagten sich im Schneegestöber auf die Piste mit Ski und Snowboard, die anderen flüchteten sich in eine Beizentour. Um 16.00 Uhr trafen sich alle zum Wandern oder Schlitteln. Die Schlittler starteten auf der Kleinen Scheidegg und fuhren zum Restaurant Brandegg. Trotz Neuschnee gab es rasante Abfahrten:

ti&m Surfer auf der Piste

Totz schlechtem Wetter ging es auf der Piste rund!

Auch das kulinarische Vergnügen kam dabei nicht zu kurz:

WhatsApp Image 2019-03-01 at 13.55.31

Die Wanderer und Schlittler trafen sich dann ab 18.00 Uhr auf der Brandegg, um auf den gelungenen Tag anzustossen und sich an einem leckeren Fondue zu laben:

Auf der Brandegg

Es gab eine kurze Ansprache von unserem CEO Thomas Wüst und vor allem Fondue.

Danach war dann Zeit für die grosse ti&m Party. Ab 23 Uhr fluteten wir in die Mescalero Disco und feierten bis in den Morgen (leider nur bis 3.00 Uhr) hinein. Solch eine Party hat das beschauliche Grindelwald wohl schon lange nicht mehr gesehen:

Wir freuen uns schon auf den nächsten Ski-Event und bedanken uns bei den fleissigen Organisatoren!


Christoph Grau
Christoph Grau

Christoph Grau ist seit September 2018 bei ti&m tätig und verantwortet die Medienarbeit. Davor arbeitete er mehr als vier Jahre als Redaktor und später als stellvertretender Chefredaktor bei einem grossen Schweizer IT-Fachmagazin. Er studierte Chinawissenschaften und Geschichte an der Freien Universität Berlin.

Weitere Beiträge

Die ti&m surfer in der ti&m jacke.
Wenn Agilität, Glühwein und Tanz zusammenkommen

Vergangenen Freitag ist unsere grosse ti&m-Weihnachtsparty über die Bühne gegangen. Zunächst sammelten wir in einem agilen Workshop Ideen für das Jahr 2020. Danach feierten wir im Stall 6 in Zürich bis in den nächsten Morgen hinein.

Mehr erfahren
Gruppenbild Code Camp Cloud
Coding in the Clouds – das vierte ti&m code camp zum Thema Cloud

Beim vierten Code Camp von ti&m hat sich alles um die Cloud gedreht. 26 Entwickler kamen in den Flumserbergen zusammen, um dazu neue Lösungen zu entwickeln. In 30 Stunden Programmieren konnten die Teilnehmer so einiges erreichen.

Mehr erfahren
DSC01646
[OD3[4MP - A summary of the second ti&m code camp

From 14th – 16th April the second ti&m code camp took place in Flumserberg. 20 developers and consultants teamed up to tackle the challenges presented to them or to come up with their own. This time around, the topic was blockchain.

Mehr erfahren
Welcome_Lead
Google Anthos – Die Cloud Plattform der Zukunft

Niemand Geringeres als Urs Hölzle hat das Anthos-Projekt von Google in Zürich vorgestellt. Anthos soll nichts weniger als zum Linux für die Cloud werden. Unser Senior Software-Ingenieur Fabian Camenzind war dabei und gibt einen Einblick in die wesentlichen Features sowie die Vor- und Nachteile von Anthos.

Mehr erfahren
Zukunftstag_lead
Das war der Zukunftstag bei ti&m

Am Zukunftstag war in den Büros von ti&m in Zürich und Bern viel los. 47 Jungen und Mädchen waren zu Gast. In einem eintägigen Programm erfuhren sie, was die Arbeit in der IT so spannend macht.

Mehr erfahren