Zum Inhalt springen

Unsere Lösung

ti&m places besticht durch eine sehr hohe Benutzerfreundlichkeit und -akzeptanz, sowie die volle Integration in Microsoft-Teams. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die Kosten, welche ohne Initialkosten oder Grundpauschalen über die Anzahl Benutzerlizenzen verrechnet werden.

 

Anforderungen

Da ti&m places die Anforderungen von Jacobs Foundation erfüllte, lag die Herausforderung bei der Akzeptanz der Mitarbeiter. ti&m gewährte dem Kunden eine einmonatige kostenlose Testlizenz, um die Lösung mit einer Pilotgruppe auszutesten und damit Erfahrungen zu sammeln. Die positiven Rückmeldungen haben den Entscheid, ti&m places als Workplace-Management-Lösung einzusetzen, positiv beeinflusst.

Erfahrungsbericht

Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine Testphase mit einer Testgruppe für die Akzeptanz einer solchen Lösung mitentscheidend ist. Darum wird ti&m daran festhalten, eine einmonatige kostenloste Testlizenz den potenziellen Kunden anzubieten.

Fazit

Durch ti&m Places kann die Jacobs Foundation das Desksharing-Arbeitsplatzmodel einführen und somit ihre Büroräumlichkeiten effizienter nutzen. Die volle Integration in Microsoft-Teams und sehr hohe Benutzerfreundlichkeit bedeuten einen vernachlässbaren Mehraufwand für die Administratoren und die Mitarbeiter. Die Lizenzkosten für ti&m Places sind vernachlässigbar gering und werden durch die effizientere Nutzung von Arbeitsplätzen mehr als kompensiert. Somit kann mit dem Einsatz von ti&m Places die Kosten für die Büroinfrastruktur nachhaltig reduziert werden.

 

Daniel  Höfliger

Sales Executive and Business Development

Daniel Höfliger

Sind Sie bereit, Ihre digitale Arbeitsumgebung mit einer modernen Technologielösung zu transformieren?