Zum Inhalt springen

IV-Tonaufnahmen setzt die neue gesetzliche Pflicht zur Aufzeichnung, Einreichung und Speicherung von Interviews zwischen IV-Sachverständigen und versicherten Personen einfach, einheitlich und effizient um. Interviews können zur Erstellung der Berichte angehört und direkt dem IV-System übermittelt werden. 

Höchste Sicherheit

Die Aufnahmen enthalten medizinische Informationen und damit besonders schützenswerte Daten. Übermittlung, Speicherung und der Zugriff auf die Daten sind durch Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt. Die Authentizität der Daten wird zudem mit einem Eintrag in die Blockchain garantiert. 

Umsetzung aus einer Hand

Dank agilen Methoden realisierte ti&m das gesamte Projekt von der Konzeption über das Design und die Umsetzung bis zum Zweit- und Drittlevelsupport in einem engen Zeitplan. Gehostet wird die Lösung in unseren zertifizierten Rechenzentren. 

Partnerschaft mit United Security Providers

In der Security-Architektur sind der Secure Entry Server (SES) und die Web Application Firewall (WAF) unseres Partners und Security-Spezialisten United Security Providers im Einsatz. Auf Basis des SES wurde eine eigene IAM-Lösung entwickelt: Die Identitäten werden im SES Identity verwaltet und der Zugriff auf das Backend durch SES WAF und den SES Login geschützt. United Security Providers hat uns bei der Integration ihrer Security-Komponenten unterstützt.

eAHV/IV

IV-Tonaufnahmen

Wie die IV-Stellen die Pflicht zur Aufzeichnung, Einreichung und Speicherung von Interviews umsetzen.

mehr dazu

Weitere Success Stories aus Public & E-Government

Philip Dieringer

Philip Dieringer

Haben Sie Fragen oder Interesse an E-Government-Projekten?