Das Digital Onboarding von ti&m ist ein vollautomatisierter End-to-End-Prozess. Es ist Teil der ti&m channel suite – dem Digitalisierungs-Baukasten von ti&m für Banken. Benutzerfreundlich und unkompliziert können Neukunden 24 Stunden am Tag ein neues Konto eröffnen und sofort nutzen. Dank der engen Zusammenarbeit zwischen ti&m und Finnova fügt sich die Lösung nahtlos in das bestehende Kernbankensystem von Finnova ein und führt den Neukunden Schritt für Schritt durch alle nötigen Aktionen. Die Kundendaten werden direkt im Kernbankensystem der OKB gespeichert, was den Aufwand im Vergleich zu einer herkömmlichen Kontoeröffnung erheblich reduziert.

Alle erforderlichen Checks erfolgen vollautomatisiert. Dabei kommen modernste Technologien zum Einsatz, um Fälschungen zu erkennen und um sicherzustellen, dass es sich um eine reale Person handelt. Der Prozess ist konform mit den Vorgaben der FINMA und umfasst alle notwendigen Checks im Hintergrund (Blacklist, PEP-Check, Dubletten-Check).


Der Service steht ab Anfang Jahr allen Banken aus der Finnova-Community zur Verfügung und kann ohne grossen Aufwand sofort genutzt werden. Durch den reduzierten Aufwand bei der Registrierung von Neukunden können Banken so erheblich an Kosten sparen und ihren Kunden einen neuartigen Onboarding-Prozess ermöglichen. Die Onboarding-Lösung ist Teil des Portal as a Service, ein Angebot welches von Finnova zusammen mit ti&m entwickelt wurde.


Thomas Wüst, CEO von ti&m, zeigt sich begeistert über die neue Lösung: «Trotz der hohen technischen Komplexität haben wir es geschafft, in kurzer Zeit eine neuartige Onboarding-Lösung zu realisieren, welche im Moment seinesgleichen im Schweizer Markt sucht. Dank der Kooperation mit Finnova können wir den Onboarding-Prozess allen 


Finnova-Banken as a Service anbieten, was den Banken Zeit und Kosten spart. Ein echter Gewinn für Banken und deren Kunden.»


«Nebst dem digitalen Onboarding bietet die Portal-Lösung zahlreiche weitere Funktionalitäten wie z. B. den digitalen Dokumentenaustausch, online Terminvereinbarungen oder eine Chatfunktion. Das Portal wird in Ergänzung zu weiteren digitalen Applikationen der OWKB durch Finnova im SaaS-Modell zur Verfügung gestellt. Mit dieser Finnova «Inno-Plattform» wird es der OWKB ermöglicht, Prozesse über die verschiedenen Applikationen resp. Kanäle aufeinander abgestimmt zu orchestrieren und nahtlos in das Kernbankensystem zu integrieren», so Hendrik Lang, CEO der Finnova.

***

Über ti&m
ti&m steht für technology, innovation & management. Wir sind Leader für Digitalisierungs-, Security-, Innovationsprojekte und -produkte in der Schweiz und streben dasselbe in weiteren Finanz- und Technologiezentren an. Dabei integrieren wir für unsere anspruchsvollen Kunden die gesamte IT-Wertschöpfungskette vertikal. In unseren Niederlassungen in Zürich, Bern, Frankfurt am Main und Singapur beschäftigen wir aktuell über 370 exzellente Ingenieure, Designer und Berater. Weitere Niederlassungen werden folgen. Die Grundlage unseres Wachstums sind unsere Stärken und unsere Werte: Mut, Ideenreichtum, Agilität und unternehmerisches Flair gepaart mit Nachhaltigkeit und Swissness.
Kontakt ti&m: 
Für allgemeine Fragen steht Ihnen das ti&m-Marketing zur Verfügung: marketing@ti8m.ch, Tel. 044 497 76 70

Über Finnova
Seit 1974 steht Finnova für innovative Banking-Lösungen – in der Entwicklung, im Betrieb und in der Beratung. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern setzen wir dabei auf die digitale Transformation und Open Banking. So unterstützen wir unsere rund 100 Finanzinstitute in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein, nachhaltig profitabel zu sein. Wir nennen das «Solutions for Smarter Banking».

Kontakt Finnova: 
Für allgemeine Fragen steht Ihnen das Finnova-Kommunikations-Team zur Verfügung:
media-relations@finnova.com, Tel. 062 886 47 47