22. April 2021

ti&m Research: Fundament für das Consulting @ti&m

holger

Research // Innovativ sein heisst auch, völlig neue Dinge zu entdecken und praktisch nutzbar zu machen. Ein wichtiger Baustein dafür ist es, das theoretische Funda­ment und die grundlegenden Entwicklungen des eigenen Fachgebiets zu beherrschen und aktiv mit voranzutreiben.

Consulting heisst für ti&m, mit unseren Kunden und für unsere Kunden neue Lösungen für anspruchsvolle Probleme zu finden. Das setzt voraus, dass wir die fachlichen Herausforderungen der jeweiligen Branchen verstehen und die Produkte und Prozesse in diesen Branchen beherrschen. Unsere Consultants haben dementsprechend einen breiten fachlichen Hintergrund. Ebenso wichtig ist für sie, dass wir die neuesten technologischen Trends kennen und frühzeitig beherrschen, weil wir diese für das Erarbeiten innovativer Consulting-Lösungen nutzen wollen. Die Verknüpfung von fachlichem und technologischem Wissen ist es daher, was das Consulting von ti&m ausmacht.

Branchen- und Technologieexpertise zusammenbringen
«Technologische Trends kennen» heisst dabei mehr als nur zu wissen, was zur Zeit gerade «en vogue» ist. Viel wichtiger ist es zu erkennen, welche neuen Technologien für eine bestimmte Branche tatsächlich relevant werden, und welche nicht. Dabei muss auch herausgearbeitet werden, ob neue Technologien «nur» das bestehende Geschäft verändern (wie z. B. durch die immer stärkere Digitalisierung der Kundenschnittstelle), oder ob sie Kernprozesse und Produkte direkt verändern (wie z. B. durch die Cyberversicherung als neues Produkt).

Die Praxistauglichkeit technologischer Trends hängt stark von den Einsatzzwecken ab – und damit vom Geschäftsfeld unserer Kunden. Um hier die wesentlichen Trends herauszuarbeiten, unterhält ti&m Forschungskooperationen mit verschiedenen Universitäten, Verbänden und Forschungsinstituten. Im Rahmen dieser Kooperationen untersuchen wir technologische Trends auf ihr künftiges Einsatzpotential in einer bestimmten Branche. Wir untersuchen aber auch, wie sich das Geschäft in bestimmten Branchen durch neue Technologien selbst verändern wird.

Praxistauglichkeit neuer Technologien erforschen
Darüber hinaus haben wir in unserem Innova­tionsbereich die Möglichkeit, neue Technologien direkt zu erproben, und so auch festzu­stellen, welche davon praxistauglich sind oder es in der nächsten Zeit werden – und welche nicht. Ein Ergebnis unserer Forschungsarbeit sind etwa die «Trendstudien», die ti&m mit ihren For­schungspartnern herausgibt. Die «Trendstudie Versicherungen» ist Anfang 2020 erschienen. Ausserdem bereiten wir eine dritte Trendstudie für die Branche «Mobilität» gerade vor. 

ti&m-Trendstudien
Gemeinsam mit dem IFZ der Universität Luzern erarbeitet ti&m die «Trendstudie Banken», die bereits zum dritten Mal aufgelegt wird. Mit den Versicherungsforen Leipzig erarbeitet ti&m die Trendstudie Versicherungen, die im Herbst 2021 zum zweiten Mal erstellt wird. In Vorbereitung ist die «Trendstudie Mobilität», die wir gemeinsam mit einem Branchenverband im DACH-Raum erarbeiten. Und im Rahmen der Swiss Alliance for Data-Intensive Services leitet ti&m gemeinsam mit Vertretern der FH St. Gallen und der Klinik Barmel­weid die Expert Group «Digital Health».

Zum Download der Trendstudie Banken 2021 hier


Dr. Holger Rommel
Dr. Holger Rommel

Seit Januar 2019 ist Dr. Holger Rommel als Head Reseach and Digital Transformation bei ti&m tätig. Neben der Technologieberatung stehen auch die organisatorischen und strategischen Aspekte der digitalen Transformation im Fokus seiner Arbeit.